Weyst-Widder

Herzlich Willkommen auf der homepage der Weyst-Widder

Wie alles begann 

Kaninchen begleiten mich mein ganzes Leben lang. Meine ersten eigenen Kaninchen bekam ich im Alter von 6 Jahren.

Sehr viel später, zog wieder ein Kaninchen in unseren Haushalt, das ich aus katastrophalen Haltungsbedingungen rettete. Da ein Kaninchen nie alleine gehalten werden soll, kam schnell ein zweites hinzu.

Der Umzug von der Stadt aufs Land, brachte viel viel Platz für weitere Langohren.

Wie es der Zufall so wollte, gingen wir ins örtliche Tierheim und verliebten uns in Emil, der ein total verfilztes Etwas war, das ausgesetzt wurde.

Emil legte den Grundstein für meine Liebe zu den Teddywiddern, die durch ihr Wuschelfell und ihre Hängeohren und nicht zuletzt durch ihr liebes Wesen zu einer ganz besonderen Kaninchenrasse gehören.

Ich lege großen Wert darauf, dass es unseren Tieren, die mit uns leben gut geht. Gut im Sinne von artgerecht und bedürfnisorientiert.

Neben unseren Kaninchen leben bei uns noch zwei Katzen, zwei Meerschweinchen und ein Hamster.

Mein Vater hat mir die tollen Ställe gebaut, in denen auch die Rammler eine Fläche von 1,60m x 0.80m zur Verfügung haben. Die Damen wohnen mit den Kastraten in großen Gehegen in denen Platz zum Hoppeln ist, bis die Ohren fliegen !!

Zusätzlich gibt es noch regelmäßigen Freilauf für die Rammler, hierbei dürfen sie dann den Damen durch den Draht schöne Augen machen.

Alle Ställe sind in einer hellen Scheune untergebracht, die mit unserem Wohnhaus verbunden ist.

Ich heiße Steffi Weyerstraß, woraus ich dann den Namen für meine Zucht die Weyst-Widder abgeleitet habe. Ich wohne zusammen mit meinen beiden Kindern, in dem kleinen Städtchen Grefrath am Niederrhein.

Ich arbeite als Sozialpädagogin mit obdachlosen Menschen in Mönchengladbach. Unsere Kaninchen sind ein fester Bestandteil der Familie geworden und die Arbeit mit ihnen ist ein wunderschöner Ausgleich zum oft stressigen Alltag.